Die „Freie Presse“ Chemnitz widmet sich heute in einem größeren Beitrag noch einmal ausführlich unserem Antrag auf Erstellung eines Radwegekonzeptes für Limbach-Oberfrohna. Bekanntlich hatte der Stadtrat die Erstellung eines Konzeptes an den Ausschuss zurückverwiesen, vielmehr soll jetzt das Integrierte Stadtentwicklungskonzept bezüglich der Radwege konkretisiert werden.

wanderwege_lo
Wanderwege sind in Limbach-Oberfrohna in der Regel gut ausgeschildert. Bei den Radwegen gibt es dagegen gravierende Mängel.

„Leider stehen im Stadtentwicklungskonzept schon zahlreiche Punkte, die die Stadtverwaltung bisher noch nicht umgesetzt hat. Wir können nur hoffen, dass den von uns geforderten Vorhaben im Radverkehr dieses Schicksal erspart bleibt. Deshalb haben wir einen Grundsatzbeschluss zur Finanzierung der notwendigen Vorhaben verankert“, sagt Dr. Jesko Vogel, Fraktionschef der Freien Wähler im Limbach-Oberfrohnaer Stadtrat. Dem jetzt erreichten Kompromiss habe man nur deshalb zugestimmt, um die dringend notwendigen Verbesserungen nicht noch weiter zu verzögern. Denn wer die Situation unvoreingenommen betrachtet, der sieht, dass die Situation im Bereich Radverkehr ungenügend ist. „Der ADFC-Klimatest bestätigt das letztlich eindeutig“, so Dr. Jesko Vogel. Jetzt freue man sich auf eine schnelle und energische Umsetzung des Beschlusses.

 

Nicht nachvollziehen kann er, dass immer wieder behauptet wird, dass Limbach-Oberfrohna Fahrradfahrern eine gute Verbindung nach Chemnitz bietet. „Natürlich gibt es am Rande von Röhrsdorf eine romantische Strecke in Richtung Chemnitz-Center, ein Radweg nach Rabenstein wäre aber schon vor Jahren möglich gewesen. Wir haben uns über die Hintergründe mit der Stadt Chemnitz vor einigen Wochen verständigt. Grundsätzlich sind wir der festen Ansicht, dass Limbach-Oberfrohna in den kommenden Jahren einfach die noch vorhandenen Möglichkeiten ausreizen muss, um insbesondere im Alltagsverkehr für alle Altersgruppen annehmbare Bedingungen zu schaffen. Dafür ist jetzt ein erster Schritt getan”, so Dr. Jesko Vogel.