Elf Punkte – Ein Team

Mit Gerd Härtig setzen wir unsere durch Dr. Jesko Vogel begonnene Arbeit fort und machen unsere Heimatstadt fit für die Zukunft!

Das Programm der „Freien Wähler Limbach-Oberfrohna e.V.“ zur Wahl des Oberbürgermeisters in elf Punkten (in alphabetischer Reihenfolge):

Wir glauben daran, dass Bildung eine Aufgabe für die ganze Stadtgesellschaft ist. Deshalb beteiligen wir alle Interessierten daran – vom Kitakind bis zum Professor.

 

Wir setzen uns für Vielfalt ein – das betrifft Kitas, ebenso wie die Schulen.

 

Wir versprechen, dass der Erhalt der städtischen Grund- und Oberschulen, des Gymnasiums und des Beruflichen Schulzentrums für uns oberste Priorität hat.

 

Wir investieren im Interesse unserer Kinder und der pädagogischen Fachkräfte weiter in Kitas und Schulen und sorgen für eine nachhaltige Werterhaltung der Infrastruktur.

 

Wir setzen uns bei der Landesregierung dafür ein, dass an allen Schulen in Limbach-Oberfrohna ausreichend Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung stehen. Unterrichtsausfall muss in Zukunft die absolute Ausnahme bleiben.

 

Wir stecken alle Energie in die Digitalisierung der Schulen und unterstützen alle Beteiligten bei der Umsetzung moderner Unterrichtsformen.

 

Wir unterstützen die Grundschulen, damit diese ein vielfältiges Ganztagsangebot unterbreiten können.

 

Wir machen uns dafür stark, dass es an jeder Schule im Stadtgebiet mindestens einen Schulsozialarbeiter gibt.

 

Wir werden mit dem Verkehrsverbund Mittelsachsen die Fahrpläne der Schulbusse auf die Anfangs- und Endzeiten der Schulen anpassen.

Wir stehen für optimale Rahmenbedingungen – von der KiTa und den Schulen über Sport- und Kulturangebote bis hin zu den Alten- und Pflegeheimen.

 

Wir engagieren uns für eine zu jeder Zeit optimale medizinische Versorgung im Stadtgebiet – ohne lange Wartezeiten.

 

Wir möchte alle öffentlichen Plätze und Gebäude barrierefrei erreichbar machen.

 

Wir realisieren bedarfsgerechte Angebote für alle Altersgruppen – von der Krabbelgruppe über Kindersport und Ü30-Partys bis zum Tanz für Junggebliebene. Neben stabilen Entgelten im Limbomar, dem Sonnenbad Rußdorf, den Museen und dem Amerika-Tierpark unterstützen wir private kulturelle Einrichtungen. Unsere Park- und Naturschutzgebiete gilt es zu sanieren.

 

Wir fördern die Neuansiedlungen von Dienstleistungsunternehmen und die Schaffung von Wohnraum im Stadtgebiet.

 

Wir investieren weiter in angesagte Attraktionen, zum Beispiel in die Skaterbahn und den Amerika-Tierpark.

 

Wir nehmen unseren Einfluss wahr, um die Angebote des Landkreises (zum Beispiel die Vorschuluntersuchungen) und des Landes (Polizeipräsenz) im Stadtgebiet sicherzustellen.

 

Wir bereiten die Erschließung unserer Stadt mit Glasfaser vor. Mittelfristig wird jeder Haushalt die Möglichkeit haben, sich an das Glasfasernetz für schnelle Internet anzuschließen.

Wir bauen Limbach-Oberfrohna weiter zu einem attraktiven Wirtschafts- und Wohnstandort aus. Damit steigern wir unsere Steuereinnahmen. Die uns zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel setzen wir zum Wohle aller Einwohnerinnen und Einwohner ein.

 

Wir tätigen alle Investitionen mit Blick auf Nachhaltigkeit und sichern dies mit langfristigen genehmigungsfähigen Doppelhaushalten ab.

 

Wir planen eine moderate Senkung der Grundsteuer B ab 2024.

 

Wir nutzen alle Fördermöglichkeiten, um die Attraktivität der Stadt weiter zu steigern.

Wir nehmen unseren Einfluss wahr, um die Polizeipräsenz in der Stadt sicherzustellen.

 

Wir stellen das Ordnungsamt effizient und nachvollziehbar auf.

 

Wir schreiben den Brandschutzbedarfsplan weiter und setzen diesen konsequent um. So sorgen wir für die Sicherheit der Einwohnerinnen und Einwohner.

 

Wir garantieren der Jugend-Feuerwehr eine bestmögliche Unterstützung.

Wir schaffen ein modernes und lebenswertes Stadtbild. Dabei liegt unser Fokus auf der Innenstadtentwicklung.

 

Wir wollen mit den Einwohnerinnen und Einwohnern die Ortskerne weiterentwickeln.

 

Wir wollen im Interesse der Händler und Gastronomen und mit deren Beteiligung den Johannisplatz als Herz der Innenstadt gestalten.

 

Wir setzen die Brachenbeseitigung und -umnutzung konsequent fort.

Wir wollen in den städtischen Gebäuden und Einrichtungen den Energieverbrauch noch stärker proaktiv managen und planen Investitionen in moderne Energieformen (zum Beispiel in Form von Blockheizkraftwerken).

 

Wir wollen, dass Investitionen in die Sanierung der kommunalen Wälder und Teiche höher priorisiert werden.

 

Wir möchten den städtischen Bauhof so organisieren, dass er möglich viele Aufgabe schnell und flexibel erledigen kann.

 

Wir nehmen unsere Verantwortung für die Umwelt wahr, in dem wir zum Beispiel Kitas und Schulen kostenfreie pädagogische Angebote wie die Tierparkschule ermöglichen.

Wir sind davon überzeugt, dass die städtische Vereinslandschaft elementar wichtig für eine starke Zivilgesellschaft ist. Wir werden die Vereine in Limbach-Oberfrohna deshalb weiter bestmöglich – zum Beispiel durch kostengünstige Bereitstellung der städtischen Infrastruktur – fördern.

 

Wir lassen den Tag der Vereine / Sportlerball / Sportabzeichen etc. wieder aufleben.

Wir werden den beschlossenen Verkehrsplan schrittweise umsetzen.

 

Wir stehen für die Förderung des ÖPNV sowie eine Verbesserung der Bedingungen für Radfahrer und Fußgänger im Stadtgebiet.

 

Wir fordern beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr den grundhaften Ausbau  aller Autobahnzubringer – Radwege mit einer Anknüpfung an die schon vorhandene überregionale Infrastruktur gehören für uns zwingend dazu.

 

Wir werden weiterhin konsequent Instandsetzungsmaßnahmen durchführen und den grundhaften Ausbau unserer kommunalen Ortsstraßen fortsetzen.

 

Wir unterstützen das Chemnitzer Modell – sowohl als wichtiges Element des ÖPNV als auch zur Brachenbeseitigung.

Wir werden das Rathaus zu einem modernem Service- und Dienstleistungszentrum ausbauen.

 

Wir werden die Bürgerversammlungen in den Ortsteilen weiter durchführen.

 

Wir machen uns dafür stark, dass die Videoübertragung der Gremiensitzungen zum Standard wird.

 

Wir werden dafür sorgen, dass die Stadt Limbach-Oberfrohna eigene Auftritte in den Sozialen Medien (Facebook, Instagram) betreibt und pflegt.

 

Wir wollen dafür Sorge tragen, dass das Rathaus für die Bürgerinnen und Bürger immer erreichbar ist – persönlich, per Telefon, Mail, Messenger oder App.

 

Wir führen agile Strukturen in der Verwaltung ein und treiben die Digitalisierung voran. So wird die Verwaltung in der Lage sein, Innovationen umzusetzen und zusätzliche Aufgaben ohne Mehrpersonal zu bewältigen.

Wir machen uns für den Erhalt und die Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen mit Hinblick auf Branchenmix und Demografie.

 

Wir versprechen, dass die Bestandspflege und Akquise von Neuansiedlungen bei uns Chefsache sind.

 

Wir planen die Einrichtung eines Technologie- und Gründerzentrums unter Federführung der Gebäudegesellschaft Limbach-Oberfrohna mbH.

Der Vorstand der Freien Wähler Limbach-Oberfrohna e.V.