Jetzt ist es raus: Beim Klimatest des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs belegt Limbach-Oberfrohna den 284. Platz von 292 ausgewerteten Kommunen mit weniger als 50.000 Einwohnern.

“Auf die unterirdische Qualität im Bereich Radverkehr haben wir schon im Kommunalwahlkampf und im Dezember mit einem Antrag im Stadtrat reagiert, der leider auf erheblichen Widerstand gestoßen ist”, sagt Dr. Jesko Vogel, Fraktionschef der Freien Wähler im Limbach-Oberfrohnaer Stadtrat. Bundesweit haben mehr als 100.000 Bürgerinnen und Bürger an der Umfrage teilgenommen. In ganz Sachsen waren es fast 6000, in Limbach-Oberfrohna immerhin 136.

 

Damit eine Kommune in die Umfrage gelangte, waren mindestens 50 abgegebene Stimmen notwendig. Bei der Umfrage konnte die Zufriedenheit mit der eigenen Kommune in Punkto Radfahren in 27 Unterpunkten bewertet werden. Limbach-Oberfrohna kam im Unterpunkt Radwegeausschilderung bei den Kommunen mit weniger als 50.000 Einwohnern auf den letzten Platz. Nicht nur deshalb steht für Dr. Jesko Vogel fest: “Jetzt werden wir das Thema gegen alle Widerstände noch energischer verfolgen, um mittelfristig einen besseren Standard und damit bessere Bedingungen für unsere Bürger zu erreichen.”