Jugendliche in Limbach-Oberfrohna wünschen sich eine Rennstrecke für ihre Mountainbikes. Gestern Abend stellten sie ihre Ideen den Freien Wählern vor. Die unterstützen das Projekt.

Für Jesko Vogel, den Vorsitzenden der Freien Wähler in Limbach-Oberfrohna, steht fest: “Der Individualsport für Jugendliche ist in Limbach-Oberfrohna in den letzten Jahren zu kurz gekommen.” Deshalb wollen sich die Freien Wähler, die mit sechs Vertretern die zweitgrößte Fraktion im Stadtrat stellen, für eine Mountainbikestrecke stark machen. “Groß müsste die Fläche nicht sein, die Kosten erscheinen vertretbar und die Jugendlichen wollen sich mit viel Eigenleistung beteiligen”, machte Jesko Vogel deutlich. Ebenfalls auf der Agenda steht die Sanierung des Hippodroms. Nach Vandalismus ist die Skater-Anlage sehr zum Ärger vieler junger Limbach-Oberfrohnaer seit geraumer Zeit gesperrt. “Hier muss über eine Lösung diskutiert werden”, stellte der Vereinsvorsitzende klar.

Über das Anliegen der jungen Leute in der Stadt berichtet heute auch die “Freie Presse” in ihrer Chemnitzer Ausgabe.