Schon seit einigen Jahren stellt der Schülerverkehr nach und in Limbach-Oberfrohna Schüler und Eltern vor Belastungen. In regelmäßigen Abständen versuchten einzelne Eltern, mit dem beauftragten Verkehrsverbund, aber auch mit der Verwaltung ins Gespräch zu kommen – leider ohne greifbaren Erfolg.

Um endlich belastbare Angaben zu den Schwachstellen zu haben, entschlossen wir uns im Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna im Juni 2014, eine Umfrage durchzuführen. Und wie dringend die Angelegenheit ist, zeigten erst im Dezember wieder die Unzulänglichkeiten auf der Linie 254, die am Morgen Schüler aus Richtung Kändler befördert: regelmäßige Verspätungen, Überfüllung, Zurücklassen von Schülern. Zumindest reagierte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) als Träger auf meine Bitte sehr schnell und versuchte bis Januar intensiv Abhilfe zu schaffen. Nun ist der Einsatz eines größeren Busses geplant, erste Verbesserungen erreicht.

Aber zurück zur Umfrage: insgesamt beteiligten sich bisher 136 Schüler oder Eltern an der Umfrage, was solide Rückschlüsse erlaubt. In erster Linie wurden unfreundliche Busfahrer, Überfüllung, zu lange Wartezeiten und umständliche Linienführung beklagt. Die meisten Probleme wurden auch von den Schulleitern unserer Oberschulen bestätigt, die bisher aber auch keine Verbesserungen erreichen konnten (siehe dazu auch den Bericht der “Freien Presse” in der Wochendausgabe). Wir werden jetzt die drängendsten Probleme konkret formulieren und mit dem VMS das Gespräch suchen. Über den Schülerverkehr wird der öffentliche Nahverkehr finanziell wesentlich getragen, da müssen einfach optimale Lösungen für Schüler her. Das dient nicht nur dem Erhalt unserer Schullandschaft, sondern verschafft den Schülern dringend benötigte Zeit und lässt Eltern nicht in Angst zurück. Wenn Sie mir am 7. Juni das Vertrauen als Oberbürgermeister schenken, kann ich meine als Stadt- und Kreisrat begonnenen Bemühungen für einen optimalen Schülerverkehr in der Stadt weiter intensivieren. Bei Fragen oder Anregungen zum Thema stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.